Vom Schnee in die Welt der Technik

Vom Schnee …………..

Eben erst tummelten sich unsere drei fünften Klassen im schönen Toggenburg noch gekonnt auf den Skis oder Snowboards. Célia, Liv und Maxime aus der Klasse 5a berichten darüber wie folgt:

„Wenn wir an diese schneereiche und unfallfreie Skiwoche zurückdenken, dann strahlen wir vor Freude, denn so ein gelungenes Lager mit unglaublich guter Stimmung gibt es nur einmal. Dabei erinnern wir uns vor allem an das Abendprogramm, das feine Essen und an die hervorragenden Pisten. Durch dieses „Abenteuer“ begleitete uns das nette Leitungsteam auf lustige und hilfsbereite Art.“

An einem Elternabend liessen die Schülerinnen und Schüler die Schneetage nochmals aufleben und schwärmten…… Das Küchenduo sowie das Leitungsteam, allen voran der Hauptverantwortliche, Herr Thomas Ryf, verdienen ein riesiges Dankeschön für den grossen und begeisterten Einsatz. Ein weiterer Dank richtet sich an die vielen Spender, unter anderem an die Firma Terraluk Bau AG, welche das Lager mit einem grossen Geldbetrag unterstützt hat. 

 

 ……. in die Welt der Technik

Wenig später folgte ein spannender Ausflug, auf den diese drei Kinder zurückblicken: „Dank der Firma Endress+Hauser AG durften alle vierten Klassen und die 5a im Car gemütlich nach Winterthur reisen. Dort erkundeten wir in kleinen Gruppen das Technorama. Dies ist ein Ort, wo die Besuchenden selber unzählige Experimente durchführen, Effekte erleben und nachher überlegen können, wie diese funktionieren.

Uns faszinierten folgende Versuche:

Indem wir eine oder mehrere Kugeln anstiessen, brachten wir andere in ein rhythmisches Schwingen.

Wir wissen alle, dass es einfach ist, einen Ball in einen Korb zu werfen. Als wir aber eine Brille mit einer optischen Täuschung aufsetzten, wurde dies knifflig.“

Was meinte das Trio zu diesem Tag? „Wir haben mit Spass etwas gelernt.“ Diese Antwort zeigt, dass Lernprozesse auch durch eigenes neugieriges Entdecken geschehen können, was natürlich motivierend wirkt. An dieser Stelle bedanken wir uns ganz herzlich bei den Klassenlehrerinnen der vierten Klassen für die Organisation sowie bei der Firma Endress+Hauser AG, dass sie den Kindern mit ihrer grosszügigen finanziellen Unterstützung diesen erlebnisreichen Tag ermöglicht hat. Es freut uns sehr, dass dieses Unternehmen in die Jugend und damit in unsere Zukunft investiert.      

Autor/in: me